top of page
Gratte-ciel
  • AutorenbildAkram Cheik - Lawyer

Affiliate-Handel in Dubai und Schulungsbetrug

Affiliate-Handel ist ein Online-Marketingmodell speziell für die Finanzhandelsbranche, bei dem Einzelpersonen oder Unternehmen, sogenannte „Affiliates“, mit Online-Handelsplattformen zusammenarbeiten, um ihre Dienstleistungen zu bewerben. Als Gegenleistung für ihre Marketingbemühungen erhalten Affiliates Provisionen für Handelsaktivitäten, die von ihren geworbenen Kunden generiert werden. Dieses Modell spielt eine wichtige Rolle beim Wachstum der Online-Handelsbranche, indem es Plattformen ermöglicht, über Affiliate-Partner ein breiteres Publikum zu erreichen.


Darüber hinaus ist es wichtig zu beachten, dass viele in Dubai ansässige französische Influencer eine Schlüsselrolle als Partner in der Handelsbranche spielen. Diese Influencer nutzen ihre Sichtbarkeit in den sozialen Medien und ihre Glaubwürdigkeit, um verschiedene Online-Handelsplattformen oder Schulungen zum Erlernen zu bewerben. Ihr Status als Influencer ermöglicht es ihnen, ein großes Publikum zu erreichen, und ihre Marketingbemühungen werden oft auf der Grundlage von geworbenen Kunden und generierten Provisionen vergütet.


In bestimmten Fällen nutzen sie jedoch auch die Begehung ihrer Straftaten von Dubai aus, soweit es insbesondere in Frankreich strengstens verboten ist, anders als in den Vereinigten Arabischen Emiraten für eine dritte Person zu handeln. Tatsächlich sieht Artikel L533-12 des Währungs- und Finanzgesetzes in Frankreich vor, dass jede Person, die Wertpapierdienstleistungen erbringt, ordnungsgemäß von der Finanzmarktaufsicht (AMF) oder einer anderen zuständigen Behörde in Europa zugelassen sein muss. Die AMF ist in Frankreich die wichtigste Regulierungsbehörde für die Finanzmärkte.


Eine Umgehung der Gesetzgebung findet daher von Dubai aus und über bestimmte soziale Netzwerke einschließlich Telegram-Kanälen statt.


Es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, zwischen Partnern, die ethisch und transparent handeln, und solchen zu unterscheiden, die möglicherweise an fragwürdigen Praktiken beteiligt sind. Integrität und Einhaltung von Vorschriften bleiben in dieser Branche wichtige Prioritäten.


Daher ist es wichtig, zunächst das Affiliate-Trading-System (I) zu verstehen, um seine vielen Ablenkungen (II) angehen zu können.



I – Wie Affiliate-Trading funktioniert



A – Methoden zur Registrierung für das Partnerprogramm


Um sich für das Handelspartnerprogramm zu registrieren, beginnt alles mit der Erstellung eines Partnerkontos auf der Website der Online-Handelsplattform. In einigen Fällen kann eine Identitätsprüfung erforderlich sein, vor allem aus Sicherheitsgründen und zur Einhaltung geltender Standards. Sobald der Partner registriert ist, reicht er einen Antrag für das Partnerprogramm ein, der gründlich geprüft wird, um die Berechtigung festzustellen. Nach der Genehmigung erhält der Partner Zugriff auf eine Vielzahl von Marketingtools, die von der Plattform bereitgestellt werden, wie z. B. Tracking-Links, Bannerwerbung und Leistungsberichte.


Darüber hinaus besteht eine weitere Affiliate-Methode darin, über bestimmte Plattformen umfassende Schulungen und gezielte Unterstützung anzubieten und so den Affiliates dabei zu helfen, ihre Marketingstrategien einerseits für den Verkauf ihrer Materialien zu optimieren und andererseits durch sogenannte Handelstechniken zu entwickeln „Demo“-Konten.


Tatsächlich nutzen Online-Handelskurse Demokonten, um Handelskonzepte und -fähigkeiten zu vermitteln. Lernende erstellen kostenlose Demokonten, um zu üben, ohne echtes Geld zu riskieren. Sie sammeln Erfahrung im Handel mit virtuellem Geld und erlernen nach und nach die Grundlagen des Handels und des Risikomanagements. Demokonten bieten eine realistische Simulation des Live-Handels mit Analyse und Feedback zur Verbesserung Ihrer Fähigkeiten. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Handel mit Live-Konten mit echten Emotionen und Risiken verbunden ist, einen wohlüberlegten Übergang nach der Demokonto-Schulung erfordert und es Jahre dauern kann, bis man die Grundlagen erlernt hat.


B- Marketingstrategien zur Gewinnung von Partnern


Affiliate-Programme nutzen attraktive Provisionen als großen Anreiz, um Affiliates zum Beitritt zu bewegen. Insbesondere Content-Marketing, einschließlich der Erstellung von Bildungsinhalten zum Thema Trading, wird häufig eingesetzt, um gezielt Affiliates anzulocken. Eine Schlüsselrolle spielen dabei Partnerschaften mit Influencern oder Trading-Experten, die die Plattform ihrem jeweiligen Publikum empfehlen. Darüber hinaus erhöht die Registrierung in Affiliate-Netzwerken die Reichweite deutlich und ermöglicht es, immer mehr potenzielle Affiliates zu gewinnen. Darüber hinaus sind Empfehlungsprogramme darauf ausgelegt, Partner zu belohnen und so einen Schneeballeffekt innerhalb des Netzwerks zu erzeugen. Daher können verbundene Unternehmen in bestimmten Fällen eine Entschädigung für Verluste erhalten.


Die Plattformen stellen hochwertige Marketingressourcen wie Bannerwerbung und Videos bereit, um die Werbearbeit der Affiliates zu erleichtern.

Abschließend muss unbedingt darauf hingewiesen werden, dass die Transparenz und der gute Ruf der Plattform eine Schlüsselrolle bei der Gewinnung von Partnern spielen, die vertrauenswürdige Handelsdienstleistungen fördern möchten.



II – Missbrauch des Handelspartnerschaftssystems



A – Ein in Dubai weit verbreitetes Betrugsmodell


Affiliate-Handel, ein legitimes Marketingmodell, kann manchmal von böswilligen Personen und Betrügern missbraucht werden. Ein besorgniserregender Trend betrifft Betrüger, die in einigen Fällen von Zielen wie Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus operieren. Diese Betrüger veranstalten betrügerische Schulungen und nutzen Menschen aus, die auf der Suche nach schnellen Erfolgen sind. Sie preisen schnelle und erhebliche Gewinne durch Schulungen zum Affiliate-Handel an und verleiten Kandidaten oft dazu, teure Schulungen zu kaufen, mit der Behauptung, dass diese Geheimnisse oder narrensichere Strategien für den Erfolg im Affiliate-Handel enthalten. Opfer dieser Betrügereien erleiden erhebliche finanzielle Verluste, aber auch emotionale und persönliche Folgen wie Scham und Kummer.


Die Behörden in Dubai und anderen Gerichtsbarkeiten haben ihre Bemühungen zur Bekämpfung dieser Betrüger verstärkt, aber der internationale Charakter des Affiliate-Handels macht die Durchsetzung komplexer. Personen, die am Affiliate-Handel interessiert sind, müssen unbedingt Vorsicht walten lassen und eine sorgfältige Due-Diligence-Prüfung durchführen, bevor sie in Schulungen investieren oder mit sogenannten Experten in Dubai oder anderswo zusammenarbeiten. Due Diligence ist unerlässlich, um Betrug und Missbrauch des Affiliate-Systems durch böswillige Personen zu verhindern. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass Online-Wettseiten manchmal auf die gleiche Weise genutzt werden, wobei Betrüger narrensichere Methoden zum Geldverdienen anbieten, was die Wichtigkeit der Vorsicht hervorhebt, wenn niemand einen anderen mit einem Gewinnversprechen anwirbt, das zu schön ist, um wahr zu sein.


B – Referenzierungsmethoden und Vergütung von Betrügern


Einige Affiliate-Trading-, Online-Dating- und Investment-Betrügereien werden von böswilligen Personen inszeniert, die verschiedene hinterhältige Methoden anwenden, um Kunden anzulocken. Für Betrüger sind Dating-Sites, Telegram-Kanäle und Fake-Trading-Sites Kanäle, um potenzielle Opfer anzulocken. Betrüger investieren Zeit in die Erstellung gefälschter Profile auf seriösen Dating-Seiten, bauen Online-Beziehungen auf und verweisen ihre Opfer dann auf betrügerische Handelsplattformen. Telegram-Kanäle erfreuen sich zunehmender Beliebtheit zur Verbreitung von Informationen über betrügerischen Handel und ziehen ein großes und oft leichtgläubiges Publikum an.


Darüber hinaus können Betrüger gefälschte Handelsseiten erstellen, die legitime Plattformen stark nachahmen und Kunden über die Art ihres Geschäfts irreführen. Um das Problem noch zu verschärfen, nutzen einige Influencer, darunter solche aus dem Reality-TV und anderen Bereichen, ihre Bekanntheit, um ihr Publikum auf Telegram-Kanäle oder dubiose Handelsplattformen zu leiten und so von Affiliate-Provisionen zu profitieren.


Was die Vergütungsmethoden angeht, kassieren Betrüger Provisionen auf die Investitionen ihrer Opfer, verlangen Mitgliedsbeiträge von betrügerischen Telegram-Gruppen und versprechen, nicht vorhandene Gewinne zu teilen. Einige Opfer könnten sogar Opfer eines Kreditkartenbetrugs werden. Angesichts dieser Betrügereien sind Wachsamkeit und Sorgfalt unerlässlich, um potenzielle Betrugsfälle zu erkennen und finanzielle und persönliche Verluste zu vermeiden. Es ist wichtig, die Legitimität von Plattformen und Einzelpersonen zu überprüfen, sich vor Versprechen schneller Erfolge in Acht zu nehmen und zuverlässige Quellen für Finanz- und Online-Dating-Ratschläge zu konsultieren.



Akram Cheik, Rechtsanwalt




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page